+
Mit der Authenticator-App können sich Microsoft-Nutzer per Smartphone anmelden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Authenticator

Microsoft führt Anmeldung ohne Passwort ein

Fingerabdruck statt Passwort: Microsoft-Kunden können sich nun über das Smartphone für Web-Dienste wie Outlook.com anmelden. Möglich macht das die Authenticator-App.

München (dpa/tmn) - Microsoft-Kunden könnten sich nun auch ohne Passworteingabe für die Online-Dienste des Software-Riesen anmelden. Ein Fingertipper auf dem Smartphone reicht aus. Dafür kommt Microsofts Authenticator-App zum Einsatz.

In der App wird das Microsoft-Konto hinterlegt und die Anmeldung per Telefon ausgewählt. Meldet man sich nun etwa für Outlook.com mit seinem Nutzernamen an, wird eine Nachricht auf das Smartphone gesendet. Darüber können Nutzer dann den Anmeldeversuch bestätigen und landen ohne Passworteingabe bei ihren E-Mails. Eine Anmeldung per Passwort ist weiterhin möglich.

Aktuell funktioniert die Anmeldung ohne Passwort mit der iOS- und der Android-Version des Microsoft Authenticators. Die Windows-Phone-Version wird nach Unternehmensangaben wegen der geringen Verbreitung des Betriebssystems zunächst nicht unterstützt. Ganz neu ist das Anmelden ohne Passwort nicht. Auch Yahoo setzt auf ein ähnliches Verfahren.

Mitteilung von Microsoft (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare