AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
+
Mit der Authenticator-App können sich Microsoft-Nutzer per Smartphone anmelden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Authenticator

Microsoft führt Anmeldung ohne Passwort ein

Fingerabdruck statt Passwort: Microsoft-Kunden können sich nun über das Smartphone für Web-Dienste wie Outlook.com anmelden. Möglich macht das die Authenticator-App.

München (dpa/tmn) - Microsoft-Kunden könnten sich nun auch ohne Passworteingabe für die Online-Dienste des Software-Riesen anmelden. Ein Fingertipper auf dem Smartphone reicht aus. Dafür kommt Microsofts Authenticator-App zum Einsatz.

In der App wird das Microsoft-Konto hinterlegt und die Anmeldung per Telefon ausgewählt. Meldet man sich nun etwa für Outlook.com mit seinem Nutzernamen an, wird eine Nachricht auf das Smartphone gesendet. Darüber können Nutzer dann den Anmeldeversuch bestätigen und landen ohne Passworteingabe bei ihren E-Mails. Eine Anmeldung per Passwort ist weiterhin möglich.

Aktuell funktioniert die Anmeldung ohne Passwort mit der iOS- und der Android-Version des Microsoft Authenticators. Die Windows-Phone-Version wird nach Unternehmensangaben wegen der geringen Verbreitung des Betriebssystems zunächst nicht unterstützt. Ganz neu ist das Anmelden ohne Passwort nicht. Auch Yahoo setzt auf ein ähnliches Verfahren.

Mitteilung von Microsoft (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare