Mit Preisabschlägen

Cloud-Dienste bei Microsoft und Google

Berlin - Word, Excel und Outlook mobil nutzen: Google und Microsoft werben mit deutlichen Preisabschlägen und neuen Angeboten um private Kunden für ihre Cloud-Produkte.

Sein neues Bürosoftware-Paket Office 365 will Microsoft nun auch für Einzelpersonen interessant machen. Unterdessen läutete Google einen kräftigen Preissturz bei seinem Cloud-Speicher Google Drive ein.

Microsofts „Office 365 Personal“ ist eine abgespeckte Version der Software für Zusammenarbeit in Gruppen und kommt im Frühjahr auf den Markt. Für ein Jahresabo von 69 Euro kann der Nutzer die Software auf einem Tablet und zusätzlich auf einem Mac-Rechner oder PC nutzen. Damit lassen sich Anwendungen wie Word, Excel und Outlook auch im Web sowie mobil auf dem Smartphone nutzen. 20 Gigabyte Speicherplatz bei Microsofts OneDrive sind inklusive.

Unterdessen hat Google die Preise für seinen Cloud-Speicher Google Drive deutlich gesenkt. 15 Gigabyte bietet das Unternehmen weiterhin kostenlos an, 100 Gigabyte sollen im Monat jetzt rund zwei statt fünf Dollar kosten. Bei größeren Speicherplätzen sind die Preisabschläge noch kräftiger: Ein Terabyte sollen jetzt rund 10 statt 50 Dollar kosten, für 10 Terabyte veranschlagt Google 100 Dollar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare