Microsoft integriert Messenger in Skype

New York - Microsoft legt seine Kurznachrichten-Dienste zusammen: Der bisherige Messenger wird in den dazugekauften Onlinetelefonie-Service Skype integriert.

Alle Kontakte blieben erhalten, betonte Skype in einem Blogeintrag am Dienstag. Nutzer müssten sich dafür lediglich mit ihren Messenger-Daten anmelden. Microsoft hatte die Skype-Software zum Start des neuen Betriebssystems Windows 8 vor kurzem erneuert.

Der Kauf von Skype im vergangenen Jahr war mit 8,5 Milliarden Dollar die teuerste Übernahme in der Geschichte von Microsoft. Der Deal sorgte damals für einige hochgezogene Augenbrauen: Der Preis war merklich höher als bei früheren Transaktionen um Skype, zudem hatte Microsoft im eigenen Haus bereits ähnliche Dienste wie den Messenger.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare