Microsoft lenkt bei Sammelklage ein

- New York - Microsoft hat eine weitere Sammelklage von Privatkunden aus dem US-Bundesstaat Minnesota wegen zu hoher Preise außergerichtlich beigelegt.

<P>Der weltgrößte Softwareanbieter legte den Rechtsstreit mit der Zahlung einer Summe in nicht genannter Höhe bei, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag (Ortszeit). </P><P>Die Privatkläger warfen dem Unternehmen vor, die Markt beherrschende Stellung seines Betriebssystems Windows, das auf 95 Prozent aller Personal Computer weltweit läuft, ausgenutzt und die Preise in die Höhe getrieben zu haben. Bloomberg zufolge forderten die Kläger 425 Millionen Dollar von dem Softwarekonzern.</P><P>Erst Anfang April hatte Microsoft den Rechtsstreit mit Sun Microsystems mit der Zahlung von zunächst 1,6 Milliarden Dollar beigelegt. Zuvor zahlte das Unternehmen in einem Patentstreit der Firma InterTrust Technologies 440 Millionen Dollar zur Beilegung der Auseinandersetzung. Ende März hatte die EU-Kommission den Softwaregiganten wegen Markt-Missbrauchs mit einem Rekord-Bußgeld von 497,2 Millionen Euro bestraft. Derzeit sind noch weitere Sammelklagen gegen Microsoft in den US-Bundesstaaten Arizona, Iowa, New Mexico und Wisconsin Anhängig.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare