+
Ab dem iPhone 5s ist es möglich, die Kamera-App "Pix" von Microsoft herunterzuladen, die etwa für die Bildbearbeitung verantwortlich ist. Foto: Daniel Bockwoldt

Microsoft Pix: Digitale Verbesserung für iPhone-Kameras

Mit einer kostenlosen App will Microsoft zum Aufschwung der iPhone-Kameras beitragen. Die App ermöglicht unter anderem eine ausführliche Bildbearbeitung und das Erstellen von animierten Fotos.

Berlin (dpa/tmn) - An sich ist die Kamera von Apples iPhone schon ziemlich gut. Microsoft meint aber, dass da noch ein wenig mehr möglich ist, und hat Pix entwickelt, eine Kamera-App für iOS-Geräte ab dem iPhone 5S.

Pix setzt auf algorithmische Bildverbesserung und will dem Nutzer die Bearbeitung größtenteils abnehmen. Aus aufgenommenen Bilderserien wird das jeweils beste Bild ermittelt, erkannte Gesichter werden besser in Szene gesetzt oder nachträglich aufgehellt. Erkennt die App eine Bewegung in der Bilderserie, können daraus auch animierte Bilder erstellt werden. Händisch können später noch einige Filter ausgewählt oder neue Bildausschnitte gewählt werden. Pix ist kostenlos und setzt iOS 9 voraus.

Microsoft Pix für iOS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz

Kommentare