Betriebssystem

Microsoft schränkt Support für Windows 7 ein

Washington - Microsoft bietet keinen grundlegenden Support mehr für sein Betriebssystem Windows 7 an. Das Unternehmen behebt seit Dienstag nur noch sicherheitsrelevante Probleme.

Der US-Software-Konzern Microsoft hat den sogenannten grundlegenden Support für sein Betriebssystem Windows 7 eingestellt. Seit Dienstag behebe das Unternehmen nur noch sicherheitsrelevante Probleme, teilte Microsoft am Dienstag auf seiner Internetseite mit. Alle anderen Probleme werden demnach nicht mehr durch Updates behoben.

Während Unternehmen mit Microsoft einen Vertrag schließen können, der auch Updates für weniger gravierende Fehler beinhaltet, ist dies laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für Privatnutzer nicht notwendig.

Allerdings empfiehlt das BSI Verbrauchern, die Software regelmäßig zu aktualisieren. Tipps unter anderem dafür finden Verbraucher in einem Leitfaden auf der Homepage des Bundesamts.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Im September stellt Apple das iPhone 8 vor, das technisch aufwändigste und teuerste iPhone aller Zeiten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Die Raute hat die Kommunikation im Internet …
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen
"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger …
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

Kommentare