+
Cortana kann auf E-Mails, Kalendereinträge und Kontaktadressen zugreifen. Foto: Gary He/Insider Images

Microsoft startet Cortana in Deutschland

München (dpa) - Microsofts Siri heißt Cortana - und startet jetzt auch in Deutschland. Die digitale Assistententin übernimmt beispielsweise die Terminverwaltung auf Windows Phones.

Microsoft gibt nun auch deutschen Nutzern seiner Windows Phones Zugang zur intelligenten Sprachsteuerung Cortana. Die persönliche digitale Assistentin sei ab Freitagabend kostenlos zum Herunterladen für Windows Phone-Nutzer verfügbar, teilte Microsoft mit. In deutscher Sprache gibt es Cortana zunächst als sogenannte Alpha-Version, die sich an Entwickler und technisch interessierte Anwender richtet. "Wir wünschen uns von den Nutzern Verbesserungsvorschläge aus dem Alltagseinsatz", sagte ein Microsoft-Sprecher. Wann die fertige Version herauskommen wird, dafür gebe es noch keinen konkreten Zeitplan.

Microsoft hatte Cortana im April dieses Jahres vorgestellt. Die Adaption für die deutsche Sprache sei vor allem wegen der sehr komplexen Grammatik eine Herausforderung gewesen, sagte der Sprecher. Mit Cortana tritt Microsoft in die Fußstapfen von Apples bekannter Assistentin Siri. Der Einsatzbereich der neuen Software sei aber ausgereifter als bei Siri, sagte der Sprecher.

Cortana übernimmt zum Beispiel die Terminverwaltung und greift auf E-Mails, Kalendereinträge und Kontaktadressen zu. Die Software berücksichtigt bei der Terminverwaltung auch die aktuelle Verkehrslage, wenn eine Adresse hinterlegt ist. Über das Notizbuch könne der Nutzer jederzeit die Informationen verfeinern oder auch bestimmte Infos löschen, sagte der Sprecher. Fragen aller Art beantwortet Cortana, indem sie auf Microsofts Suchmaschine Bing zugreift. Auch Apples Siri nutzt inzwischen Bing für Websuchen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare