+
Microsoft bringt einen neuen Musik-Dienst an den Start.

Microsoft startet neuen Xbox-Musik-Dienst

Redmond - Microsoft bringt einen neuen Musik-Dienst an den Start, der künftig auch fester Bestandteil des neuen Betriebssystems Windows 8 werden soll.

Ab Dienstag werde das Angebot, das die Nutzung digitaler Musik über verschiedene Geräte hinweg deutlich vereinfachen soll, zunächst für die Spielekonsole Xbox 360 verfügbar sein, kündigte das Unternehmen an. Xbox Music greift demnach auf rund 30 Millionen Titel zu. Die Songs können gekauft, im Abo bezogen oder kostenlos im werbefinanzierten Streaming gehört werden.

Das Angebot soll die Nutzung und Verwaltung digitaler Musik über verschiedene Plattformen wie PC, Tablet, Smartphone oder Konsole vereinfachen. „Wir reißen die Mauern ein, die das Musikhören heute zersplittert“, sagte Microsoft-Manager Don Mattrick. Über die Cloud soll der eigene Titelkatalog nahtlos verwaltet werden können. Die Musik will Microsoft mit zusätzlichem Material wie Bildern und Biografien der Künstler anreichern.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Mit dem kostenlosen Angebot, das sich über Werbung finanziert, dürfte Microsoft vor allem auch Streaming-Anbietern wie Spotify herausfordern. Das werbefinanzierte Streaming startet für Windows 8 und Tablets mit Windows RT am 26. Oktober zunächst in 15 Ländern. Der Xbox Music Pass soll ab Dienstag zunächst für die Xbox 360 verfügbar sein, Ende Oktober dann zunächst in 22 Ländern für alle Windows-8-Plattformen inklusive Smartphones mit dem ebenfalls dann verfügbaren Windows Phone 8.

Nutzern von Smartphones mit Windows Phone 7 dürfte dagegen weiterhin nur Microsofts Musik-Dienst Zune zur Verfügung stehen, den das Unternehmen bislang nicht zu dem erhofften Erfolg führen konnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare