Microsoft stellt Internet Explorer 8 in Deutsch zur Verfügung

Hamburg - Microsoft hat seinen neuen Web-Browser Internet Explorer 8 in einer Vorabversion (Beta) für Entwickler nun auch in deutscher Sprache veröffentlicht.

Mit der neuen Version will Microsoft Webstandards besser unterstützen und Partnern frühzeitig die Möglichkeit geben, eigene Anwendungen zu entwickeln. Über neue Funktionen wie zum Beispiel sogenannte WebSlices und Activities sollen Nutzer schneller auf bestimmte Webinhalte zugreifen können. Damit reagiere Microsoft auf die stark veränderten Nutzungsgewohnheiten der Anwender im Web 2.0, sagte Daniel Melanchton von Microsoft am Montagabend in Hamburg. Erste Anwendungen auf der Basis des neuen Browsers demonstrierten Partner wie der Versandhändler Otto und das Online-Netzwerk Xing.

WebSlices sind Ausschnitte aus Websites, die auch von anderen Websites aus über einen Link in der Favoritenliste sofort abrufbar sind. So lässt sich zum Beispiel eine laufende Auktion bei eBay jederzeit über einen Klick einsehen oder beobachten, welche Xing- Mitglieder das eigene Profil besucht haben. Der Versandhändler Otto will auf seinen Sites künftig über den Internet Explorer eine "Activity" anbieten, mit der von jeder beliebigen Internet-Site die Suche nach bestimmten Waren des Handelshauses über eine in der Favoritenleiste abrufbaren Liste heraus verfügbar ist.

Die neue Version des Internet Explorers soll auch allgemeine Web- Standards unterstützen, so dass Entwickler ihre Seiten nicht mehr an verschiedene andere Browser wie Firefox oder Opera anpassen müssen. Nutzer sollen auch künftig besser vor betrügerischen Phishing-Sites geschützt werden: In der Adressleiste hebt der Internet Explorer 8 den tatsächlichen Domain-Namen hervor, so dass sich auf einen Blick erkennen lassen soll, wenn die Internet-Adresse möglicherweise gefälscht ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare