Bei einem dringenden Bedürfnis hilft der Translator für Microsoft. Foto: Google Play Store

Microsoft Translator für Android und iOS

Spanisch, Französisch, Koreanisch und viele weitere Sprachen muss man nicht beherrschen. Dafür gibt es Translator auf dem Smartphone und der Smartwatch. Ein Übersetzer stammt von Microsoft.

Berlin (dpa/tmn) - Microsoft hat seinen Übersetzungsdienst Translator nun auch für Android- und iOS-Geräte verfügbar gemacht. Vor allem für Urlauber im Ausland kann das interessant sein.

Die Apps verstehen sich dem Unternehmen zufolge auf 50 verschiedene Sprachen, die als Text, Sprache, Dokument oder Webseite angenommen werden können. Zudem kann die Anwendung Text aus Fotos extrahieren, etwa Speisekarten in Restaurants, Wegweiser oder Straßenschilder. Eine Offline-Funktion wie beim Google-Pendant Translate, das 27 Sprachen unterstützt, bietet Microsoft Translator noch nicht.

Microsoft Translator für Android

Microsoft Translator für iOS (eng.)

Alle Translator-Plattformen in der Übersicht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht
„Momo“ auf WhatsApp: Die Polizei warnt vor einem Kettenbrief und sogar vor einem Selbstmord-Spiel. Mehrere Handynummern von „Momo“-Accounts sind bekannt.
„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof

Kommentare