+
Benutzer von Microsoft Office sollen ihre Dokumente direkt im Onlinespeicher von Dropbox ablegen können. Foto: Armin Weigel

Microsoft und Dropbox kooperieren

San Francisco (dpa) - Überraschend geben Microsoft und Dropbox ihre künftige Kooperation bekannt. Demnach soll man Microsoft-Office-Dokumente einfach im Online-Speicher Dropbox ablegen können. Im Gegenzug plant Dropbox eine App für Windows Phone.

Microsoft und der Online-Speicher Dropbox arbeiten künftig zusammen. Das haben beide Firmen überraschend angekündigt. Danach sollen Benutzer des Microsoft-Büroprogramms Office ihre Dokumente direkt in dem Onlinespeicher von Dropbox ablegen können. Microsoft hat dafür bislang nur den eigenen Onlinespeicher Onedrive vorgesehen. Außerdem können Anwender auf dem iPad oder einem Android-Gerät ihre Unterlagen aus Dropbox direkt mit der Office-App von Microsoft verknüpfen.

Im Gegenzug kündigte Dropbox an, künftig eine App für das Microsoft-Mobilsystem Windows Phone auf den Markt zu bringen. Die Windows-Smartphones leiden immer noch darunter, dass wichtige Programme nicht zur Verfügung stehen, die es für iPad und iPhone von Apple oder die Vielzahl der Smartphones mit dem Android-System von Google gibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?

Kommentare