Microsoft: Klage gegen Buchhändler wegen E-Reader

Seattle - Microsoft hat seine Angriffe auf das Betriebssystem Android von Google verstärkt und die US-Buchhandelskette Barnes & Noble und zwei Gerätehersteller wegen Patentverletzung verklagt.

Für das elektronische Lesegerät Nook, das mit Android läuft, hätte der Einzelhändler wie andere Hersteller von Android-Geräten auch eine Lizenz einholen müssen, erklärte Microsoft am Montag in der in Seattle im US-Staat Washington eingereichten Klage. Die Klage richtet sich weiter auch gegen die taiwanischen Firmen Foxconn und Inventec, in deren Fabriken die Nook-Geräte produziert werden. Zusammen mit der Zivilklage hat Microsoft außerdem einen Antrag auf Einfuhrsperre bei der Internationalen Handelskommission der USA gestellt.

Die Behörde kann Importe von Produkten verbieten, wenn diese gegen Rechte von US-Firmen verstoßen. Die Klage richtet sich zwar nicht direkt gegen Google, sie könnte die Beliebtheit des Betriebssystems Android, das in Konkurrenz zu Windows von Microsoft steht, bei vielen Geräteherstellern aber dämpfen, wenn sie auch befürchten müssen, von Microsoft verklagt zu werden. Die Nook-Geräte sind seit Anfang 2010 auf dem Markt. Seit über einem Jahr habe man versucht, Barnes & Noble zum Abschluss eines Lizenzvertrags zu bewegen, sagte ein Microsoft-Sprecher. Im Herbst hatte der Software-Hersteller bereits Motorola wegen Patentverstößen durch Android in Smartphones verklagt. Motorola reagierte im November mit einer Gegenklage.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare