+
Die Versornen 6 und 7 des IE sollen eine schwere Sicherheitslücken haben.

Microsoft warnt vor Sicherheitslücke im Internet Explorer

Unterschleissheim. Microsoft hat fast zeitgleich zum Start einer bundesweiten Werbekampagne für den neuen Internet Explorer 8 eine Sicherheitswarnung für ältere Browser-Versionen veröffentlicht.

Eine schwere Sicherheitslücke in den Versionen 6 und 7 ermögliche es, von außen auf fremde Rechner zuzugreifen und sie zu kapern, warnt Microsoft. Der neue Browser Internet Explorer 8 (IE 8) sei von dieser Gefahr nicht betroffen.

Am Donnerstag hat Microsoft zugleich eine Werbekampagne für den IE 8 in Deutschland gestartet, die über vier Monate hinweg die Sicherheit des neuen Browsers herausstellen soll. Betroffen von dem jüngsten Leck sind Computer mit den Windows- Betriebssystemen XP und Vista.

Bisher habe es über die neue Lücke aber nur einige wenige und zielgerichtete Attacken gegeben, sagte Thomas Baumgärtner von Microsoft. Nutzer können allerdings nur Opfer einer Attacke werden, wenn sie zuvor aktiv eine präparierte Website angesteuert haben.

Voraussichtlich wird die Lücke im regulären Zyklus zum zweiten Dienstag im April geschlossen. Den Nutzern empfiehlt Microsoft vorsorglich den Umstieg auf den IE 8. Mit den erweiterten Funktionen im neuen Browser sollen sich die Nutzer besonders gut gegen Angriffe durch Schadsoftware oder sogenannte Phishing-Mails schützen können. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
Viele Internetnutzer machen sich nicht die Mühe, die AGBs von Diensten gründlich zu studieren, bevor sie zustimmen. Auch wer ein Facebook-Konto erstellt, übergeht oft …
Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Android-Nutzer beziehen die meisten Apps über den Googles Play Store. Stammen die Anwendungen aus anderen Quellen, wird für die Installation eine Zustimmung verlangt. …
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz

Kommentare