+
Ein weggeworfener roter Plastikbecher schwimmt im Hafen von Stralsund im Wasser. 

Ergebnisse eines Forschungsprojekts

Mikroplastik und Schadstoffe belasten den Meeresboden

Hamburg - Plastikmüll belastet den Boden in der Nord- und Ostsee. Beim Verzehr von Fisch nimmt ihn auch der Mensch auf. Darunter befindet sich auch das krebserregende PCB.

Kleinste Plastikteilchen belasten den Boden in den norddeutschen Flüssen und Flachwassergebieten von Nord- und Ostsee. Sie binden mehr giftige und krebserregende Stoffe als erwartet, wie die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) nach einem aufwendigen Forschungsprojekt am Montag mitteilte.

Die Teilchen könnten über Muscheln und Fische auch vom Menschen aufgenommen werden. Ein Wissenschaftler-Team hatte auf zwei Expeditionen mit dem Forschungsschiff "Aldebaran" Schadstoffe und Plastikteilchen entlang der Flussmündungen und Boddengewässer gesammelt und analysiert.

Dabei stellte sich heraus, dass Mikroplastik höher als erwartet von Schadstoffen belastet ist, darunter fand sich das krebserregende PCB.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare