+
Ein weggeworfener roter Plastikbecher schwimmt im Hafen von Stralsund im Wasser. 

Ergebnisse eines Forschungsprojekts

Mikroplastik und Schadstoffe belasten den Meeresboden

Hamburg - Plastikmüll belastet den Boden in der Nord- und Ostsee. Beim Verzehr von Fisch nimmt ihn auch der Mensch auf. Darunter befindet sich auch das krebserregende PCB.

Kleinste Plastikteilchen belasten den Boden in den norddeutschen Flüssen und Flachwassergebieten von Nord- und Ostsee. Sie binden mehr giftige und krebserregende Stoffe als erwartet, wie die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) nach einem aufwendigen Forschungsprojekt am Montag mitteilte.

Die Teilchen könnten über Muscheln und Fische auch vom Menschen aufgenommen werden. Ein Wissenschaftler-Team hatte auf zwei Expeditionen mit dem Forschungsschiff "Aldebaran" Schadstoffe und Plastikteilchen entlang der Flussmündungen und Boddengewässer gesammelt und analysiert.

Dabei stellte sich heraus, dass Mikroplastik höher als erwartet von Schadstoffen belastet ist, darunter fand sich das krebserregende PCB.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz

Kommentare