+
Diese kaum zwei Millimeter kleine Staublaus entdeckte Gates in einer Tüte Walnüsse aus Frankreich. Foto: beyondthehumaneye.blogspot.de

Mikroskop-Blog zeigt Kleines ganz groß

Botaniker Phil Gates lebt zeitweise in einer Parallelwelt. Er macht unter dem Mikroskop kleinste Wesen sichtbar. Seine Entdeckungen veröffentlicht er auf seinem Foto-Blog.

Durham (dpa/tmn) - Pflanzenhaare, die Sekret produzieren, Gürtelwürmer, Staub- oder Napfschildläuse: Vieles von dem, was sich auf Pflanzen oder im Wasser tummelt, bleibt vom menschlichen Auge unentdeckt. Zumindest solange, bis es Botaniker Phil Gates auf seinem Blog veröffentlicht.

Manches ist schlichtweg zu klein. Erst unter einem Mikroskop erschließt sich die Parallelwelt, in der ein Millimeter oft noch groß ist. Die Faszination für alles, was es unter dem Mikroskop zu entdecken gibt, teilt der Botaniker Phil Gates von der britischen University of Durham auf seinem Foto-Blog " Beyond The Human Eye". Kleine Geschichten, wie es zu dem jeweiligen Mikroskop-Foto kam, gibt es inklusive. Sehenswert sind übrigens auch Gates' Naturfotografien bei Twitter.

Blog "Beyond The Human Eye" (eng.)

Twitter-Profil von Phil Gates (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare