Bei "Hyperburner" müssen Spieler als Pilot eines Raumschiffes verschiedenen Hindernissen ausweichen. Foto: Bad Potion/dpa

Rasante Raumfahrt

Mit "Hyperburner" durch den galaktischen Tunnel

Mit Highspeed durch die Galaxis: Bei "Hyperburner" steuern Spieler ein Raumschiff durch Tunnel. Bei dieser rasanten Fahrt dürfen sie aber nicht anstoßen. Es ist also Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen gefragt.

Berlin (dpa/tmn) - "Hyperburner" ist ein extrem schnelles Spiel für Geräte mit den Betriebssystemen iOS und Android. Das Konzept ist simpel.

Bei "Hyperburner" muss ein Raumschiff durch immer kniffliger werdende Tunnel gesteuert werden, ohne irgendwo anzustoßen. Gesteuert wird mit einem Finger. Zahlreiche Hindernisse, Laserbohrer und bewegliche Objekte erschweren die Tour durch die Tunnel-Level.

Zur gelungenen Grafik und dem rasanten Spielprinzip gibt es auch ein durchdachtes Soundkonzept mit elektronischer Musik. "Hyperburner" kostet rund drei Euro.

Hyperburner für iOS

Hyperburner für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.