+
Apple hat ein Update für seine Musikstreaming-App "Apple Music" für Android herausgegeben. Foto: Lukas Schulze

Android-App

Mit Update für Apple Music Absturz-Probleme beheben

Ersehnte Hilfe für Android-Nutzer: Apple hat ein neues Update für "Apple Music" herausgegeben. Die Aktualisierung soll verhindern, dass die App regelmäßig ihren Geist aufgibt.

Berlin (dpa/tmn) - Mit einem Update will Apple ständige Abstürze seiner Musikstreaming-App für Android beheben. Die Version 2.4.1 soll nun beim Öffnen der Mediathek nicht mehr den Dienst quittieren. Auch die Musikwiedergabe soll auf vielen Androidgeräten zuverlässiger funktionieren.

Ein Update Anfang März hatte die App um neue Funktionen erweitert, darunter Vollbild-Musikvideos oder Video-Spiellisten. Allerdings sorgte das Absturzproblem dafür, dass die App nahezu unbenutzbar wurde. Apple Music für Android ist nach Google-Angabe mehr als 10 Millionen Mal installiert worden.

Apple Music für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Erben Zugang zum digitalen Nachlass bekommen
Was passiert nach dem Tod mit Internetkonten? An wen können sich Erben wenden? Wo finden sie Informationen? Fragen, die für Hinterbliebene in ohnehin schweren Zeiten …
Wie Erben Zugang zum digitalen Nachlass bekommen
Apple kündigt Neuheiten-Präsentation an
Am 30. Oktober will Apple in New York Neuheiten aus seiner Produktpalette vorstellen. Was genau präsentiert wird, hat der Konzern wie so oft nicht mitgeteilt. Erwartet …
Apple kündigt Neuheiten-Präsentation an
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Von Internet-Anschluss eines Mannes wurde illegal ein Hörbuch zum Download angeboten. Er verwies darauf, dass auch seine Eltern Zugang zum Anschluss hatten. Nach …
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen
Wer mit seinem Smartphone einen Hotspot nutzt, stößt schnell an die Grenze des WLAN-Radius. Über USB und Bluetooth lässt sich die Reichweite jedoch vergrößern. So geht's:
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen

Kommentare