+
Nach der Schießerei: Die norwegischen Zeitungen thematisieren das Unglück.

Nachrichten-Scout am Mittag

Norwegen: Zwei Tote bei Schießerei an Schule

Das schreiben die Anderen: Schießerei an norwegischer Schule, Chiphersteller Qimonda ist pleite und der Flughafenstreik wirkt sich auf den ganzen Tag aus.

Schießerei vor Schule

An einer Schule im norwegischen Tromsö ist es am Morgen zu einer Schießerei gekommen. Die Anzahl der Toten scheint unklar - manche Medien sprechen von einer Toten und einem lebensgefährlich Verletzten. Bild.de titelt mit zwei Toten. Das norwegische Nachrichtenportal tv2nyhetene.no hat mehr Informationen und Bilder.

Qimonda ist pleite

Die Financial Times Deutschland thematisiert, dass der Chiphersteller Qimonda einen Insolvenzantrag gestellt hat. Die Wirtschaftszeitung berichtet sehr zahlenlastig. Schon länger habe sich die Pleite abgezeichnet. 13.000 Arbeitsplätze sind jetzt in Gefahr, weiß Spiegel Online.

Durch ein Rettungspaket war das Unternehmen im Dezember ein letztes Mal aufgefangen worden, berichtet die Süddeutsche. Das Handelsblatt veröffentlicht mithilfe einer Fotogalerie die Chronik der rasanten Talfahrt von Qimondo.

Auswirkungen des Flughafenstreiks

Welt Online schreibt über die Auswirkungen des Flughafen-Streiks am Morgen. Flugbegleiter hatte mehr Geld verlangt - und laut Gewerkschaft vollen Erfolg. Durch den Streik musste die Lufthansa viele Flüge streichen - die dadurch entstandenen Verspätungen betreffen Tausende Fluggäste, schreibt Welt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare