+
Skandal im Königshaus: Ein Butler der Queen wurde wegen Kindesmissbrauchs angeklagt.

Nachrichten-Scout am Mittag

Butler der Queen im Gefängnis

Das schreiben die Medien: Butler der britischen Queen im Gefängnis, Jung warnt deutsche Reeder, Militärputsch in Guinea und CDU ohne Koalitionsaussage.

Butler der Queen im Gefängnis

Bild adaptiert eine Geschichte des britischen Boulevard-Blatts "Daily Mail". Sie berichtet über einen ehemaligen Butler der Queen, der nun in Haft sitzt, weil er Jungen missbraucht haben soll. Der Mann soll ein regelrechtes Doppelleben geführt und die Jungen mit pornografischen Bildern erpresst haben.

Deutsche Marine am Horn von Afrika

Spiegel Online schreibt über Verteidigungsminister Franz Josef Jung, der Reedereien vor Kreuzfahrten in Piratengewässern warnt. Damit gefährdeten sie Leib und Leben ihrer Passagiere. Jung prüfe, ob man Reedereien für militärischen Schutz zur Kasse bitten kann.

Welt schreibt ebenfalls über den Verteidigungsminister, der heute in Dschibuti die Fregatte Karlsruhe verabschiedet hat. Der Einsatz droht gefährlich zu werden, schreibt Welt und berichtet über Gespräche der Marinesoldaten vor ihrer Abfahrt.

Machtübernahme und Putsch in Guinea

Die taz schreibt über die Machtübernahme in Guinea. Nur wenige Stunden nach dem Tod des Staatschefs verkündeten Militärs die Auflösung der Regierung. Vor 24 Jahren hatte diese sich bereits an die Macht geputscht.

CDU macht keine Koalitionsaussage

Die CDU hat der FDP kein Eheversprechen gegeben, schreibt die Süddeutsche. Zu unsicher ist die Zeit, um solche Koalitionen in Aussicht zu stellen. Die SPD freut's, schreibt Süddeutsche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare