Nachrichten-Scout am Mittag

Waigel will einen "Rat der Alten"

Das schreiben die Medien: Waigel will einen "Rat der Alten", zweites Konjunkturpaket fällt kleiner aus als erwartet und Geistliche ordnen die Finanzkrise ein.

Waigel will einen "Rat der Alten"

Theo Waigel soll laut Süddeutscher Zeitung einen "Rat der Alten" gefordert haben. Ehemalige Politiker und Staatsmänner sollen ihre jahrzehntelange Erfahrung in die aktuellen Geschehnisse einbringen, forderte der Ex-Finanzminister, schreibt die Süddeutsche.

Konjunkturpaket fällt kleiner aus

Die zweite Finanzspritze für die Wirtschaft soll deutlich niedriger ausfallen, als erwartet, schreibt Spiegel Online. Nur 25 Milliarden Euro werde das Programm umfassen. Wohin das Geld fließen soll, hat Spiegel Online übersichtlich aufgelistet.

Weihnachtsansprache der Kirche

Die taz thematisiert die Weihnachtsansprache von Papst Benedikt XVI., in der er Homosexualität kritisiert hatte. Nun laufen die Verbände Sturm, die die Aussagen des Papstes für unverantwortlich halten.

Die Welt hat sich bei Geistlichen zum Thema Finanzkrise umgefragt. Wenig überraschend verurteilen die Kardinäle und Bischöfe Raffsucht im Allgemeinen und das Verhalten der Banker im Besonderen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare