+
Wohin mit den Gefangenen? Die EU zeigt sich bereit, einige aufzunehmen.

Nachrichten-Scout am Mittag

EU will Häftlinge aus Guantánamo aufnehmen

Das schreiben die Anderen: Guantánamo-Häftlinge in die EU, Harry und Chelsy trennen sich, Soffin kriegt neuen Chef und Kompromiss bei Auto-Steuer.

Guantánamo-Häftlinge in EU

Notfalls würde die Europäische Union Häftlinge aus Guantánamo aufnehmen, berichtet Spiegel Online. Dabei gibt es aus Amerika keine Anfragen in diese Richtung. Doch immerhin arbeitet Präsident Barack Obama an der Schließung des umstrittenen Militärgefängnisses. Die Deutschen stehen der Frage teilnahmslos bis ablehnend gegenüber, glaubt man einer Leserumfrage von Welt Online. Dort hat sich bisher keiner der Kommentatoren explizit für die Aufnahme der Gefangenen ausgesprochen.

Die Wahrheit über Harry und Chelsy

Der Bild.de-Adelsexperte will den wahren Grund für die Trennung bei den Royals kennen. Obwohl alle anderen Medien einstimmig berichten, dass der Party-Prinz Harry zu wenig Zeit für seine Liebste aufbrachte, meint Bild.de, dass Chelsy eine Partymaus ist, die für den hintergründigen Harry einfach zu oberflächlich ist. Wer nun Recht hat, muss jeder selbst entscheiden.

Neuer Chef für Bankenrettungsfonds

Hannes Rehm wird künftig den Fonds zur Bankenrettung (Soffin) leiten. Der ehemalige Vorstandschef der Norddeutschen Landesbank hat einen Knochenjob vor sich, berichtet das Handelsblatt in einer Eilmeldung. Deshalb ist sein Vorgänger Günther Merl wohl auch abgesprungen. Die Umstände erklärt die FAZ in einem Video.

Kompromiss bei neuer Auto-Steuer

Die Große Koalition geht offensichtlich einen Kompromiss bei der Besteuerung von spritfressenden Autos ein, berichtet die Financial Times Deutschland exklusiv. Die SPD hatte zuvor gedroht, die Erneuerung der KFZ-Steuer abzulehnen, weil die CDU Spritschleudern Vorteile einräumen wollte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.