+
Kündigung wegen des Frühstücks: Das Arbeitsgericht beschäftigt sich mit dem Fall.

Nachrichten-Scout am Mittag

Kündigung wegen zwei Messern Brotaufstrich

Das schreiben die Anderen: Kündigung wegen Brot-Auftrichs, Einzelheiten zum Mord an Michelle, Reaktionen in Nordirland und Export stürzt ein.

Aufstrich genommen - Kündigung

Die Fälle, in denen Angestellten aus absurden Gründen gekündigt wird, scheinen nicht abzureißen. Erst erregten sich die Gemüter über den Fall Emmely, dann hörte man in der vergangenen Woche von einem Bäckerei-Angestellten, dem wegen 1,36 Euro gekündigt wurde.

Nun gibt es einen neuen Fall, berichtet der Stern. Wieder geht es um eine Bäckerei. Zwei Angestellten wurde gekündigt. Nicht wegen eines fehlenden Betrags in der Kasse, sondern wegen fehlenden Aufstrichs. Die beiden sollen sich auf ihre Frühstücksbrötchen unerlaubt Aufstrich der Bäckerei geschmiert haben. Das Dortmunder Arbeitsgericht beschäftigt sich heute mit dem Fall.

Einzelheiten zum Mord an Michelle

Drei Tage lagerte Michelles Mörder die Leiche des jungen Mädchens in einem Müllbeutel in seiner Abstellkammer, berichtet die Bild. Erst dann brachte er die Leiche zu dem See, wo sie gefunden wurde. Bild.de hat weitere Einzelheiten zum Tatablauf. Gestern hatte ein 18-jähriger Eishockeyspieler den Mord gestanden, berichtet die Boulevardzeitung.

Nordirland: Reaktion auf neuen Polizistenmord

Noch sind die Hintergründe des Polizistenmordes in der Nacht unklar, doch in Nordirland verbreitet sich Angst. Laut Spiegel fürchten Politiker, dass die Gewalt zwischen Katholiken und Protestanten erneut aufflammt. Spiegel zitiert Politiker der verschiedenen Lager, die allesamt hoffen, den seit zwölf Jahren anhaltenden Frieden fortführen zu können.

Deutschlands Export stürzt ab

Deutschland und Japan gelten als die Exportnationen. Nun ist aber nicht nur hier der Außenhandel im Januar enorm eingebrochen, sondern auch in dem asiatischen Land, berichtet Welt Online. Die Export-Flaute könnte die Konjunktur noch stärker als angenommen schrumpfen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.