+
Bleibt auf den Skulpturen sitzen: Das Traditionshaus Christie's sitzt einem falschen Bieter auf.

Nachrichten-Scout am Mittag

Chinesischer Bieter trickst Christie's aus

Das schreiben die Anderen: Christie's bleibt auf Kunstwerken sitzen, Steinbach im Kreuzfeuer, Porsche verkauft weniger und verdient trotzdem gut.

Chinese trickst Christie's aus

Bei der Versteigerung der Kunstsammlung des verstorbenen Yves Saint-Laurent sind zwei umstrittene Bronzefiguren unter den Hammer gekommen. Das Auktionshaus Christie's hatte die zwei Tierköpfe für 31 Millionen Euro an einen anonymen Bieter verkauft. Dieser hat sich nun geoutet - er ist Chinese und will das Geld nicht zahlen, schreibt Welt Online. Er habe im Namen des chinesischen Volkes gehandelt.

Die Figuren sollen vor 150 Jahren bei einem britisch-französischen Beutezug aus China verschwunden sein. Welt Online berichtet in einem Video. Das Kunstmagazin Art hat die Jahrhundert-Auktion der Kunstwerke von Yves Saint-Laurent und seinem Lebensgefährten Pierre Bergé zusammengefasst.

Steinbach kriegt Rückendeckung

Die Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen (BdV), Erika Steinbach, kriegt Rückendeckung aus der Politik. CDU-Politiker verteidigen die Nominierung der umstrittenen Steinbach für einen Sitz im Beirat des Vertreibungszentrums, schreibt Zeit Online. Sie habe viel für die Versöhnungspolitik zwischen Deutschland und Polen getan, sagte beispielsweise Jochen-Konrad Fromme (CDU).

Die Tagesschau hat ein Porträt über Erika Steinbach verfasst. Die 65-Jährige gelte als Galionsfigur der konservativen SPD, habe viel gekämpft und sei in Polen trotzdem die Feindin der Nation. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung betrachtet den Streit um Erika Steinbach im Hinblick auf die jüngste Sendung von Anne Will. Darin ging es auch um die Polen-Debatte und vor allem um Erika Steinbach. Die 65-Jährige kam nicht zur Talk-Runde.

Porsches Verkauf bricht ein

Rund 30 Prozent Autos hat Porsche in diesem Jahr weniger verkauft, berichtet Spiegel Online. Trotzdem bleibt der Autohersteller flüssig. Grund dafür waren Aktiengeschäfte, die Porsches Finanzhaushalt einigermaßen aufzufangen scheinen, schreibt SpOn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Das Samsung Galaxy S8 mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen und so besonders sicher machen. Doch auch diese Methode lässt …
Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Der Google-Browser Chrome deaktiviert länger unbenutzte Tabs, um Speicher zu sparen. Auf Wunsch lässt sich das abschalten.
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Das Smartphone ist für viele Menschen zu einem Helferlein für alles geworden: Es ist Navigationsgerät, Taschenlampe, Kalender, Fotoapparat und Radio in einem. Gerade …
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit
Microsoft hat mit dem "Surface Pro" eine runderneuerte Version seines wandlungsfähigen Tablets vorgestellt. Das lautlose Modell soll mit einer Laufzeit von 13,5 Stunden …
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit

Kommentare