+
Aktivisten der Menschenrechtsorganisation Amnesty International demonstreieren im Juli 2008 in Berlin.

Nachrichten-Scout am Mittag

Trauriger Rekord: Die meisten Hinrichtungen in China

Das schreiben die Anderen: Hinrichtungen in China, Dax steigt dankt Daimler und schlechte Konjunktur-Prognose der Commerzbank.

Die meisten Hinrichtungen gab es in China

Die Volksrepublik ist Spitzenreiter in Sachen Hinrichtungen. Nach einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International wurden 2008 rund 1718 Menschen hingerichtet, schreibt der Focus. So viele wie in keinem anderen Land der Welt. China hält damit einen traurigen Rekord.

Börse reagiert positiv auf Daimler

Spiegel Online schreibt, die Börse quittiere den Einstieg des Emirats Abu Dhabi bei Daimler positiv. Der Dax sei auf den höchsten Stand seit fünf Wochen geklettert. Der Einstieg Abu Dhabis verschaffe Daimler knapp zwei Milliarden Euro frisches Kapital.

Commerzbank-Prognose für die Konjunktur

Die Welt schreibt, die Prognose der Commerzbank für die deutsche Konjunktur sei die schlechteste bisher. Die Commerzabnk sage einen Einbruch um bis zu sieben Prozent für 2009 vorher. Auch anderen Ländern drohten laut Commerzbank stärkere Konjunktureinbrüche als bisher gedacht. Die Süddeutsche Zeitung spricht von einem "Unsicherheitsschock".

Und dennoch gibt es wie in jeder Krise auch Gewinner. Die Financial Times Deutschland hat einige herausgesucht. Es geht um Gelddruckmaschinen-Hersteller, islamische Banken und Wodka-Hersteller. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft hat Skype 8.0 veröffentlicht
Die neue Skypeversion 8.0 bringt einige neue Funktionen - und bedeutet das Ende für alle Vorgängerversionen. Ab September gibt es nur noch mit Skype 8.0 Zugang zur …
Microsoft hat Skype 8.0 veröffentlicht
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.