+
Keine Chance: Die Bundesverfassungsrichter bestätigten das Urteil der anderen Gerichte zu Ehedoppelnamen.

Nachrichten-Scout am Mittag

Müller-Meier-Schulze: Gericht verbietet Endlos-Namen

Das schreiben die Anderen: Gericht beschließt Obergrenze für Namenskombis, Mexiko normalisiert den Alltag und ein Streit um die Braut könnte der Grund für das Massaker gewesen sein.

Ehepaar scheitert in Karlsruhe

Doppelnamen sind erlaubt, danach ist Schluss: Das Bundesverfassungsgericht wies die Klage eines Ehepaars ab, das sich einen Dreifachnamen zulegen wollte. Der Mann hatte einen Doppelnamen, die Frau einen einfachen. Sie wollte ihren Namen an den Doppelnamen des Mannes hängen - doch die Verfassungsrichter sagten nein.

Die Hintergründe des Urteils erläutert Spiegel Online. In einem satirischen Beitrag zieht die Tagesschau den Bogen vom Bundesverfassungsgericht über Loriot zum Doppelnamen und dessen Symbol - der Bindestrich. Das Nachrichtenportal DerWesten bedauert das Urteil - es hätte so wunderbare Kombinationsmöglichkeiten gegeben. Einige prominente Verbindungen haben sich die Redakteure dort ausgedacht.

Mexiko öffnet die Schulen

Den Höhepunkt der Grippewelle sieht Mexikos Regierung als überschritten, deshalb soll in dieser Woche das öffentliche Leben schrittweise normalisiert werden. Zuerst sollen Geschäfte wieder öffnen dürfen, am Donnerstag sollen Schulen und Unis geöffnet werden und am Montag dann die Kindergärten, berichtet die Tagesschau. Dort wird auch über die aktuelle Verbreitung der Grippe weltweit berichtet.

Blutbad bei Hochzeit: Die Braut war der Grund

Nach dem Massaker auf einer türkischen Hochzeit werden die Hintergründe klarer: Grund könnte ein Streit um die Braut gewesen sein, berichtet das Magazin Stern und beruft sich auf eine türkische Nachrichtenagentur. Demnach habe ein Mann auf der Täterseite die Frau heiraten wollen, sei aber abgewiesen worden. Bei der Bluttat wurden 44 Menschen getötet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare