+
Hartmut Mehdorn soll Gerüchten zufolge heute zurücktreten.

Nachrichten-Scout am Mittag

Tschüss, Bahn: Mehdorn tritt zurück

Das schreiben die Anderen: Bahnchef Mehdorn verabschiedet sich heute und Opel setzt die Hoffnungen auf neuen Chef von General Motors.

Dankt Mehdorn ab?

Noch vor der Bilanzpressekonferenz soll nun feststehen, dass Bahnchef Hartmut Mehdorn heute zurücktritt. Das schreibt die Bild und bezieht sich auf eine Agenturmeldung. Auch das Handelsblatt vermutet den Rücktritt aus eigenen Quellen.

Die Spitzelaffäre ist ihm zum Verhängnis geworden, urteilen viele. Das Vertrauen in der Politik habe er auch verspielt. Wenigstens die Konzernführung wollte ihrem Chef den Rücken stärken und schriebn einen Solidaritätsbrief, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Eine eher peinliche Aktion, denn ein Drittel der Manager hat den Brief nicht unterschrieben. Im Kommentar meint Welt Online, Deutschland kapituliere vor der Krise. Unzufriedene Deutsche, die alles besser wissen, geben nun all jenen die Schuld, deren Beruf der Hauch eines Risikos anhaftet.

Deutsche hoffen auf neuen GM-Chef

Am Morgen war bekannt geworden, dass GM-Chef Rick Wagoner zurücktritt. Das hängt mit Barack Obamas verschärftem Kurs mit der Autoindustrie zusammen. Die Frankfurter Allgemeine nimmt sich des Themas an und nennt Wagoners Nachfolger: Der ehemalige Finanzvorstand Fritz Henderson soll es sein.

Vor allem in Deutschland stößt diese Nachricht auf Wohlwollen. Bei der GM-Tochter Opel ist Wagoner beliebt - er hatte sich für die Eigenständigkeit des Konzerns eingesetzt, schreibt Welt Online.

In Amerika müssen sich die Autokonzerne nun ins Zeug legen. Die Regierung war von den selbst vorgelegten Rettungsplänen der Konzerne nicht überzeugt, die Pläne seien nicht belastbar und das Steuergeld nicht wert gewesen. Welche Punkte die Task Force kritisiert, hat die Financial Times herausgearbeitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten

Kommentare