+
Im Gewinnerrausch: Michael Phelps bei den Olympischen Spielen 2008.

Nachrichten-Scout am Morgen

Michael Phelps beim Kiffen: Kommt der Schwimmer vom Weg ab?

Das schreiben die Anderen: Michael Phelps entschuldigt sich bei Fans, Jenny Elvers springt bei Klum-Klage ein, China fürchtet soziale Unruhen und Kritik am Papst.

Phelps gibt Drogenkonsum zu

Seit einigen Tagen kursiert im Internet ein Foto, das den erfolgreichsten Olympiateilnehmer aller Zeiten, Michael Phelps, beim Kiffen zeigt. Jetzt hat dieser den Drogenkonsum zugegeben.

Anlass genug für Welt Online, sich zu fragen, ob der 23-jährige Ausnahmeschwimmer vom Weg abgekommen ist. Seine neuen Hobbys: kiffen, Partys, schöne Frauen. Dabei hat Phelps bei den Olympischen Spielen 2008 eine vielversprechende Leistung gezeigt. Seine Fans hängen trotzdem noch an ihm und verzeihen den Fehltritt, wie man im Forum reddit.com lesen kann.

Nach Klum-Klage: Jenny Elvers hilft

Nachdem Heidi Klum einen arbeitslosen Metzger verklagt hatte, weil er ihr Bild für eine Werbung genutzt hatte, springt Jenny Elvers-Elbertzhagen ein. Sie übernimmt die Gerichtskosten für den Hartz-IV-Empfänger, schreibt die Bild.

China fürchtet Unruhen

Durch die Finanzkrise haben 20 Millionen chinesischer Wanderarbeiter ihre Jobs verloren. Nun fürchtet die Regierung soziale Unruhen, berichtet das Handelsblatt. In China soll 2009 das härteste Jahr seit der Jahrtausendwende werden, schreibt die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua (englischer Text).

Papst fällt in Ungnade

Nachdem Papst Benedikt den Holocaust-Leugner Richard Williamson rehabilitiert hat, steht das Oberhaupt der katholischen Kirche in der Kritik deutscher Bischöfe. In der Financial Times Deutschland wirft der Hamburger Erzbischof Werner Thissen dem Vatikan Schlamperei bei der Arbeit vor. Man habe die Meinung Williamsons nicht gründlich genug recherchiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare