+
Muntasar al-Saidi, der irakische Schuhwerfer, wurde zu drei Jahren Haft verurteilt.

Nachrichten-Scout am Mittag

Drei Jahre Haft für Schuhwerfer in Bagdad

Das schreiben die Anderen: Haftstrafe für Schuhwerfer in Bagdad, Video vom Amoklauf und weniger Milliardäre auf der Forbes-Liste.

Drei Jahre Haft für Schuhwerfer

Der Schuhwerfer von Bagdad wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Der Journalist Muntasar al-Saidi bewarf den ehemaligen amerikanischen Präsidenten George W. Bush auf einer Pressekonferenz mit seinem Schuh. Bush konnte sich wegducken und wurde nicht getroffen. Der Journalist ist nun von einem irakischen Gericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden, schreibt der Spiegel. Sein Anwalt will in Revision gehen.

Video vom Amoklauf in Winnenden

Die Welt schreibt von einem Handy-Video, das die letzten Sekunden im Leben des Amokschützen von Winnenden zeigt. Wer es sich ansehen will, tut das am besten bei der Bild-Zeitung. Geeignet nur für Hartgesottene.

FAZ.net fasst inzwischen alle sinnvollen und einige weniger geeignete Vorschläge zusammen, die helfen sollen, solche Taten in Zukunft zu verhindern. Natürlich steht ganz oben auf der Liste, dass Computer-Spiele verboten gehören, auch Metalldetektoren seien vorstellbar, zitiert die FAZ Politiker.

Weniger Milliardäre in der Forbes-Liste

Die Finanz- und Wirtschaftskrise schlägt sich laut Focus Online auf die Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt nieder. Standen im Vorjahr noch 1125 Milliardäre auf der Liste, sind es 2009 nur noch 793. Platz eins belegt wieder Bill Gates, nachdem er kurzzeitig verdrängt worden war.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare