+
Schön für Kinder, stressig für Eltern: Am Freitag bleiben die Kitas zu.

Nachrichten-Scout am Mittag

Ab Freitag bleiben die Kindergärten zu

Das schreiben die Anderen: Bundesweiter Streik der Erzieher, leichte Hoffnung für die Wirtschaft und Paintball-Verbot steht auf wackeligen Füßen.

Am Freitag werden Kitas bestreikt

Nach Warnstreiks in mehreren deutschen Großstädten am heutigen Donnerstag werden die Kindergärten ab Freitag bundesweit bestreikt. Das haben die Mitglieder der Gewerkschaften Ver.di und GEW in Urabstimmungen beschlossen.

Betroffen sind alle Einrichtungen, die von Kommunen getragen werden, berichtet Welt Online. Schwerpunkte der Streiks sollen zunächst Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Hessen und Bremen sein. Montag und Dienstag kommender Woche soll dann auch in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und im Saarland gestreikt werden.

Ver.di und die GEW fordern für die 220.000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst eine höhere Eingruppierung und vor allem bessere Arbeitsbedingungen. Der Berufsstand Erzieher soll aufgewertet werden.

EZB gibt schwache Hoffnung

Die europäische Zentralbank macht Hoffnung: In Umfragen hat sie Anzeichen dafür entdeckt, dass sich die Konjunktur stabilisiere, schreibt Spiegel Online. Bald könnte der Abschwung enden. Was nicht bedeutet, dass ein rascher Aufschwung folgt: Die Wirtschaft dürfe sich in diesem Jahr nur schwach entwickeln, vor 2010 brauche man mit einer Erholung der Konjunktur nicht rechnen.

Paintball-Verbot wackelt

Erst hatte die SPD das Paintball-Verbot kritisiert, nun ziehen Unionspolitiker nach. Der konservative Hardliner Hans-Peter Uhl könne sich vorstellen, dass Paintball erlaubt bleibt, doch dafür die Regeln geändert werden, zitiert die taz. Beide politischen Lager halten das Spiel, bei dem man mit Farbkugeln aufeinander schießt, für menschenverachtend, „allerdings ist es fraglich, ob wir solche Moralvorstellungen per Verbot durchsetzen sollten oder ob sich solches Verhalten auch anders ächten lässt“,  wird Uhl von der taz zitiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare