+
Ein britisches Freudenhaus twittert "Special Offers".

Britisches Bordell preist Mädchen bei Twitter an

Milton Keynes - Um das Geschäft anzukurbeln, twittert ein britisches Bordell. Es gibt fast täglich Infos, welche Mädchen da sind und welche "Special Offer" heute angeboten wird. 

Ein Bordell nordwestlich von London zwitschert seinen Kunden "Special Offers". Der Betreiber des "House of Divine" in Milton Keynes versorgt seine Kundschaft per Twitter mit aktuellen Infos, beispielsweise welche Mädchen gerade im Haus sind.

Außerdem werden über den Account DivineMK Angebote wie dieses über den Micro-Blogging-Dienst täglich verschickt: "Twitter Discount Today - House of Divine 3 from 1600-1800 ONLY. All half hours £50. Discount Password 'The Sun'. Call 07725 740 234".

Inzwischen hat das Bordell 134 Follower. Die Zahl dürfte nach der Berichterstattung in der Sun und dem Guardian allerdings noch steigen. Die Betreiber zeigen sich allerdings wenig erfreut über den plötzlichen Medienrummel. (via)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare