+
Die Sprache der Jugendlichen sammelt der Duden im Szenesprachenwiki.

Drölftausend neue Wörter: Ein Duden für die Szenesprache

Blogser, Dreckberry und Twitteratur: Der Duden arbeitet an einem Nachschlagewerk für Szenesprache. Dieses wird allerdings eher den Nerds als den Jugendlichen gerecht.

Nachdem sich schon Langenscheidt mit seinem Jugendwort des Jahres die Zielgruppe der Unter-20-Jährigen erschlossen hat, setzt nun der nächste Lexikonriese auf Jugendliche: Der Duden will ein Nachschlagewerk für Szenesprache herausbringen. Hilfe holt er sich direkt von der Quelle.

Ganz webzwonullig entwickelte der Duden gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Trendbüro das Szenesprachenwiki. Hübsch und bunt aufgemacht, zum Mitmachen für Jugendliche. In Kategorien wie Musik & Popkultur, Lifestyle & Wohnen und Gesellschaft & Politik stellen sie Wörter ein, die ihren Alltag angeblich begleiten. Die dort eingestellten Wörter werden ausgewertet und eine Auswahl in Buchform herausgegeben.

Und wieder geht das Konzept nur teilweise auf. Entweder finden sich unter den Vorschlägen alte Bekannte wie die Gammelfleischparty (Feiern für Ü30) und die Stockente (Nordic Walker), oder Wörter, die 99 % der Jugendlichen noch nie gehört haben dürften.

Dafür punktet das Szenesprachenwiki in einem ganz anderen Bereich. Die Kategorien Games & Networks und Computer & Technik bilden einen glaubwürdigen Sprachschatz der Netz- und Web-2.0-Kultur ab. Teils werden die Begriffe tatsächlich schon länger in Blogs und auf Twitter genutzt, teils stammen sie aus der Geek-Szene, teils traut man neuen Formulierungen zu, sich durchzusetzen: Drölf, Blogser, Twitterliteratur und copypasten sind nur einige.

Bis zum 12. Mai sammeln die Macher Begriffe für das Neue Wörterbuch der Szenesprachen. Das soll im September erscheinen und wird 14,95 Euro kosten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare