+
Künftig kosten Songs bei iTunes bis zu 1,29 Euro.

iTunes ändert die Preise

99 Cent für einen Song – dieses Konzept ist bei Apple iTunes Geschichte. Seit dem 7. April kosten Lieder im iTunes-Store bis zu 1,29 Euro.

Wie die LA-Timesschreibt, hat sich Apple lange gegen den Druck der Musikindustrie gewährt, ein flexibles Preissystem einzuführen. Im Januar hatte Apple dann angekündigt, auf ein dreistufiges System zu wechseln: 69 Cent, 99 Cent und 1,29 Euro pro Song. Dafür wird bei allen Liedern der Kopierschutz (DRM) entfernt. Die Songs können damit künftig uneingeschränkt vervielfältigt werden. Startschuss war laut LA-Times der 7. April.

Nach Angaben von bild.dekönnen iTunes-Nutzer ihre zuvor gekauften Musiktitel für jeweils 30 Cent in ein nicht-kopiergeschütztes Format umwandeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
München - Eine neue Testversion von WhatsApp ermöglicht es, seine Freunde in Echtzeit zu Orten. Kommt das Update bald auch nach Deutschland? 
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's

Kommentare