+
Beliebter Preis: Die ausgezeichneten Webseiten setzen einen Banner in ihren Seitenkopf.

Grimme Institut gibt Nominierungen für Online Award bekannt

Das Grimme Institut in Marl hat aus 1700 Vorschlägen 24 Webseiten für den Grimme Online Award nominiert.

Zwei Dutzend Internet-Auftritte haben aus 1700 Vorschlägen den Schritt in die Endrunde um die Grimme Online Awards geschafft. Die Nominierungskommission des Marler Medieninstituts wählte Websites aus der ganzen Bandbreite des gesellschaftlichen Lebens in insgesamt vier Kategorien aus.

Darunter sind Seiten für Kinder und Jugendliche wie Tom im Kindernetz in der Kategorie Kultur und Unterhaltung. In der Information sind zum Beispiel Mädchenmannschaft, ein Gruppen-Weblog aus junger feministischer Sicht und das ZDF-Parlameter über das Abstimmungsverhalten im Parlament ausgewählt, teilte das Grimme-Institut aus Marl am Dienstag in Düsseldorf mit. In der Kategorie Wissen und Bildung können sich unter anderem das Magazin für schwule Jugendliche dbna und das Westropolis-Blog von Hatice Akyün Hoffnungen machen. Darin berichtet Hatice Akyün aus ihrer türkischen “Parallelwelt“. Alle Nominierungen gibt es direkt beim Grimme Online Award.

Alle Internetnutzer können die Vergabe des Arcandor-Publikumspreises beeinflussen. Interessierte können bei TV Spielfilm über ihren Favoriten abstimmen. Bekanntgegeben werden die Preisträger am 24. Juni beim Medienforum NRW in Köln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.