+
Der Nato-Gipfel gilt als größter Polizei-Einsatz in der geschichte Baden-Württembergs.

Nato-Gipfel in der Geisterstadt

Am Freitag beginnt der Nato-Gipfel in Baden-Baden. Während Polizisten die Stadt in Sicherheitszonen einteilen, üben Demonstranten den Widerstand.

Straßburg, Kehl und Baden-Baden: Die Orte, an denen sich Regierungschefs in den kommen Tagen zum Nato-Gipfel treffen, gleichen Geisterstädten. Das ZDF hat die Vorbereitungen der Sicherheitskräfte und Polizisten gefilmt.

Denn seinen 60. Geburtstag begeht das Militärbündnis mit einem Doppelgipfel in Deutschland und Frankreich. Themen werden unter anderem Opel sein, der Nahost-Konflikt und der Atomstreit mit dem Iran (zum Programm).

Bis zu 14.000 Polizisten sind in Baden-Baden im Einsatz, schreibt die Süddeutsche. Im gesamten Land haben Polizisten Urlaubssperre, weiß die Stuttgarter Zeitung. Denn nicht nur werden dort heute Regierungschefs erwartet, sondern auch Massen an Demonstranten und natürlich der Ehrengast, Barack Obama. Der besucht Deutschland das erste Mal in seiner Funktion als US-Präsident. Die Stadt ist im Obama-Fieber, zitiert der Stern aus einem Interview mit den Bürgermeistern und Gipfel-Gastgebern von Straßburg, Baden-Baden und Kehl, wo das deutsche Treffen ursprünglich stattfinden sollte.

Gipfelgegner haben schon Camps organisiert und laden zum friedlichen Protest nach Straßburg und Baden-Baden ein, eine Aktion heißt: Der Widerstand der zwei Ufer. In der französischen Stadt gibt es sogar Trainingslager, schreibt das ZDF-Magazin heute. Dort lernen die Demonstranten, friedlichen Widerstand zu leisten und Polizeiketten zu durchbrechen. Für Notfälle hat die Stadt in Baden-Württemberg eine Telefonnummer eingerichtet, an die sich Bürger bei Problemen wenden können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare