+
Der Nato-Gipfel gilt als größter Polizei-Einsatz in der geschichte Baden-Württembergs.

Nato-Gipfel in der Geisterstadt

Am Freitag beginnt der Nato-Gipfel in Baden-Baden. Während Polizisten die Stadt in Sicherheitszonen einteilen, üben Demonstranten den Widerstand.

Straßburg, Kehl und Baden-Baden: Die Orte, an denen sich Regierungschefs in den kommen Tagen zum Nato-Gipfel treffen, gleichen Geisterstädten. Das ZDF hat die Vorbereitungen der Sicherheitskräfte und Polizisten gefilmt.

Denn seinen 60. Geburtstag begeht das Militärbündnis mit einem Doppelgipfel in Deutschland und Frankreich. Themen werden unter anderem Opel sein, der Nahost-Konflikt und der Atomstreit mit dem Iran (zum Programm).

Bis zu 14.000 Polizisten sind in Baden-Baden im Einsatz, schreibt die Süddeutsche. Im gesamten Land haben Polizisten Urlaubssperre, weiß die Stuttgarter Zeitung. Denn nicht nur werden dort heute Regierungschefs erwartet, sondern auch Massen an Demonstranten und natürlich der Ehrengast, Barack Obama. Der besucht Deutschland das erste Mal in seiner Funktion als US-Präsident. Die Stadt ist im Obama-Fieber, zitiert der Stern aus einem Interview mit den Bürgermeistern und Gipfel-Gastgebern von Straßburg, Baden-Baden und Kehl, wo das deutsche Treffen ursprünglich stattfinden sollte.

Gipfelgegner haben schon Camps organisiert und laden zum friedlichen Protest nach Straßburg und Baden-Baden ein, eine Aktion heißt: Der Widerstand der zwei Ufer. In der französischen Stadt gibt es sogar Trainingslager, schreibt das ZDF-Magazin heute. Dort lernen die Demonstranten, friedlichen Widerstand zu leisten und Polizeiketten zu durchbrechen. Für Notfälle hat die Stadt in Baden-Württemberg eine Telefonnummer eingerichtet, an die sich Bürger bei Problemen wenden können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Mörderjagd und Schrottplatz-Abenteuer
Mittlerweile haben es auch bekannte Brett- und Worträtsel-Spiele in die digitale Welt geschafft. Darunter befinden sich Klassiker wie "Cluedo" und "Stadt Land Fluss". In …
Games-Charts: Mörderjagd und Schrottplatz-Abenteuer
App-Charts: Persönliche Emojis für mehr Chat-Spaß
Von Apps erwarten iPhone- und iPad-Besitzer nicht nur einen praktischen Nutzen. Sie sollen auch unterhalten. Deswegen sind Anwendungen beliebt, die Kurznachrichten …
App-Charts: Persönliche Emojis für mehr Chat-Spaß
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Wer kennt das nicht: Viele schauen unterwegs schnell die Timeline bei Facebook durch. Wer dann einen interessanten Artikel entdeckt, muss sich nicht ärgern. Den Link …
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Immer mehr historische Unterlagen des Bundesarchivs werden digitalisiert. Diese Bestände stehen im Netz in der Online-Datenbank zur freien Verfügung bereit.
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern

Kommentare