+
Bissiges Fotomodel: Beim Shooting tauchten aber bis auf die Models keine Haie auf.

Unter Topmodels und Haifischen

Achte Folge: Die Mädchen bei den Haien und Haie im Topmodel-Haus. Statt ihre Aufgaben gut zu machen, lästerten neun über eine.

Die Quoten bei ProSieben müssen ja wirklich durch die Decke schießen, bei der Verzögerungstaktik: Keine der zehn übriggebliebenen Kandidatinnen musste in der gestrigen Sendung gehen. Und tatsächlich: ProSieben hatte die meisten Zuschauer unter den 14- bis 49-Jährigen, schreibt DWDL.

Immerhin war die achte Folge endlich wieder etwas spannender als die vergangenen: Zuerst mussten die Mädchen nach Catalina Island und zu den Haifischen ins Meer springen, dann ging es zum Cheerleader-Training nach Miami. Außen vor: Larissa, die 16-jährige Österreicherin, wurde von den Mitbewerberinnen gemobbt. "Wie lange hält sie noch durch?", fragt nicht nur die Gala.

Grenzwertig findet der Stern das Mobbing, immerhin nehme es fast ausländerfeinliche Züge an. Dass die Topmodel-Anwärterinnen das Haifischbecken nach Hause verlegt haben, findet der Autor unwürdig, dass die Model-Mama Heidi Klum die Anfeindungen als Konkurrenzkampf abtut, nennt er bedenklich. Der reine Psychokrieg, findet das Hamburger Abendblatt und bewertet die Kandidatinnen in der Einzelkritik. Favoritinnen: Marie und Maria, beide haben laut Abendblatt eine 100-prozentige Chance, zu gewinnen. Wie das funktionieren soll, wird leider nicht erklärt.

Wer mit dieser Einschätzung nicht übereinstimmt, kann beim TV-Blogger selbst abstimmen, welches der Mädchen gewinnen soll.

Wir haben zwei Liveticker rausgesucht, die die wichtigen Ereignisse und die dümmsten Zitate dokumentieren: Kurze Version bei LesMads, ausführliche Zusammenfassung bei Styleranking. Folge verpasst? Hier angucken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen
iPhone-Nutzern kann es passieren, dass die App-Icons nicht mehr auf dem Display auftauchen. Das heißt aber nicht, dass die Programme tatsächlich entfernt wurden. Ein …
Bei verschwundenen App-Symbolen Home-Bildschirm zurücksetzen

Kommentare