+
Urlaubsparadies, vom Wasser bedroht: Tuvalu wird wohl in 25 Jahren vom Meer verschluckt sein.

Inselgruppe Tuvalu: Das Paradies droht zu sinken

Im Internet sind .tv-Domains in der Fernsehbranche beliebt. Sie sind auf der bedrohten Inselgruppe Tuvalu registriert. Was geschieht mit den Domains, wenn die Insel vom Meer verschluckt wird?

Die Inselgruppe zwischen Hawaii und Australien ist 26 Quadratkilometer groß - ein Viertel von Sylt. An manchen Stellen sind die neun Inseln und Atolle so breit wie die Straße und der höchste Gipfel misst drei Meter. Der durch den Klimawandel steigende Wasserspiegel droht, die Inseln von Tuvalu zu verschlucken.

Die dramatische Situation auf den Inseln hat die Tagesschau vor zwei Jahren beschrieben. Seitdem ist es nicht besser geworden, das Wasser sprudelt durch den Boden wie bei einem löchrigen Boot. Der Premierminister Tuvalus, Apisai Ielemia, der in einem Zweizimmerhaus regiert, appellierte an die UN-Staaten, dem Klimaschutzabkommen beizutreten, um das Überleben Tuvalus zu sichern - oder zumindest zu verlängern.

Derzeit plant die Bevölkerung eine Evakuierung der knapp 12.000 Inselbewohner. Es wären die ersten Klimaflüchtlinge in einer Zeit der rasanten Erderwärmung. Auf der Seite The sinking of Tuvalu stellt ein Künstler diese Entwicklung dar. Die Kirchen des Inselstaates bitten um Hilfe - mittlerweile werden sie von der Organisation Brot für die Welt unterstützt.

Die Zeitung USA Today hat recherchiert, was mit den vielen Domainadressen geschehen wird, die auf Tuvalu registriert sind. Die populäre Endung .tv ist vor allem bei Fernsehsendern beliebt, weil sie in fast jeder Sprache Unterhaltung verheißt. Der Autor sprach mit dem Chef der Firma, die die Domain-Endungen verwaltet. Der sagte, dass die Internetdomains eines Landes, das nicht mehr besteht, trotzdem weiter leben. Als Beispiel führt er die Endung .su an, die für die Sowjetunion steht. 

Generell bedeutet es nicht das Ende eines Landes, wenn seine Landmasse untergeht. Das Gesetz der See ist: Ein Land ist ein Land, auch unter Wasser. Tuvalu könnte demnach das erste Land werden, das eine Regierung hat und ein Volk, aber kein physisch existierendes Land.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare