+
Im TV: Ein neues Format soll sich bei Twitter bedienen, jedoch nicht seinen Namen tragen.

Nein, Twitter startet keine TV-Show

Anfang der Woche wurde gemunkelt, der Mikrobloggingdienst Twitter plane eine TV-Show. Das wurde zwar dementiert, wohl aber wird es eine Zusammenarbeit mit Studios geben.

„Nur um das klarzustellen, Twitter wird keine TV-Show machen“ - ganz einfach ist der einleitende Satz auf dem Twitter-Blog, den dessen Mitbegründer Biz Stone geschrieben hat. Doch das Gerücht hält sich trotzdem hartnäckig im Netz. Wohl, weil zu unklar ist, wie eine Zusammenarbeit von Twitter mit Studios aussehen könnte. Aber von vorne.

Am Montag berichtete das Onlinemagazin Variety, dass die Twitter-Gründer mit Reveille and Brillstein Entertainment zusammenarbeiten, um eine TV-Show zu entwickeln, die „normale Menschen auf die Spur von Promis schickt - in einem revolutionären, interaktiven Wettbewerb“. Es gehe darum, den Kern von Twitter, seine Schnelligkeit und Unmittelbarkeit ins Fernsehen zu übertragen.

Biz Stone, Mitbegründer von Twitter, wiegelte sogleich ab: „Es gibt keine offizielle Twitter-Show. (...) Wir haben eine leichtgewichtige, nicht-exklusive Vereinbarung mit den Produzenten, die ihnen hilft, vorwärts zu kommen.“

Laut Branchendienst Gulli könnte eine Zusammenarbeit beider Seiten so aussehen, dass man sich mithilfe von Twitter in das Geschehen auf dem Fernsehbildschirm einklinken kann. Was auch immer geplant wird, Biz Stone freut sich darauf: „Twitters offener Ansatz kann die Macht haben, das Fernsehen zu ändern - der dominante Kommunikationsempfänger weltweit. Wir sind sehr gespannt zu sehen, wo uns diese Experimente hinbringen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare