+
Woher kommen unsere Wörter?Wordnik durchsucht das Internet nach Schlagworten.

Webseite des Tages: Wordnik

Wordnik hat sich der Erforschung von Wörtern verschrieben. Zu einem Stichwort wirft die Suchmaschine Bedeutungen heraus, Synonyme, aktuelle Artikel und vieles mehr.

Wordnik - ein Projekt, dass sich der Entdeckung aller Wörter verschrieben hat“, so wirbt die Seite für die Wörter-Suchmaschine. Tippt man ein Wort in die Suchmaschine ein, durchsucht sie das Internet danach. Allerdings funktioniert sie zurzeit besser mit englischen Begriffen.

Ausgespielt werden aktuelle Artikel und Twitternachrichten, in denen das Wort vorkommt. Außerdem wird in einem Diagramm dargestellt, in welchen Jahrzehnten das Wort besonders häufig genutzt wurde, wie oft man das Wort in einem Jahr hört, welche Wörter ähnlich geschrieben werden und welche Flickr-Bilder das Wort in ihrer Beschreibung beinhalten. Es wird sogar angezeigt, wie oft dasselbe Wort schon über Wordnik gesucht wurde. Sinnvoll und nutzlos zugleich.

Für eingeloggte Nutzer gibt es sogar noch mehr Funktionen: Korrekte Aussprache, Definition und verwandte Wörter. Wir haben Wordnik mit dem Wort „Scout“ ausprobiert - versuchen Sie es selbst einmal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare