+
Für den schnellen Hunger: Justhunger listet und bewertet Bringdienste.

Webseite des Tages: Justhunger

Hunger, aber neu in der Stadt? Kühlschrank leer und draußen regnet‘s? Alle Bringdienste der Umgebung auf einen Klick, die Bestellung unkompliziert - diesen Service bietet Justhunger.

In eine einfache Suchmaske gibt man den Wohnort ein - und schon listet Justhunger alle Restaurants und Bringdienste der Umgebung auf. Die haben ihre kompletten Speisekarten hochgeladen, Justhunger leitet die Bestellung an den entsprechenden Laden weiter. Der Nutzer muss keine großen Umwege gehen.

Der Dienst befindet sich noch in der Betaversion, deshalb sind bisher nur die Restaurants der größeren Städte registriert. Man kann aber schon Vorschläge einschicken, die dann später freigeschaltet werden können. Das macht den Dienst attraktiver als beispielsweise Mjam.net, der zwar in vergleichbarer Qualität arbeitet, sich aber auf Großstädte beschränkt.

Natürlich hat das Portal Justhunger auch eine Bewertungsmöglichkeit. Später soll es noch Vernetzungsmöglichkeiten geben. In der Justhunger-Society wird man dann Kochrezepte austauschen können und eine Liste der Lieblingsrestaurants anlegen. Und natürlich hat Justhunger auch einen Twitter-Account. (via Blogpiloten)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare