+
Mit Spannung erwartet: Windows 7.

Windows 7 in den Startlöchern

Microsoft ist in diesen Tagen sehr aktiv: Der Softwarekonzern hat den ersten Release Candidate von Windows 7 für den 5. Mai angekündigt. Ab sofort wird anscheinend schon an Windows 8 gearbeitet.

Entwickler und IT-Firmen können die erste Vorversion von Windows 7 ab dem 5. Mai testen, schreibt computerworld.com. Das Datum sei durch ein Missgeschick auf der Microsoft-Partner-Seite-bekannt geworden. Mittlerweile hat Microsoft die Internetseite aber wieder verschwinden lassen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, ist für Windows 7 auch eine abgespeckte Variante für kleine und nicht so leistungsfähige Netbooks geplant. Nutzer könnten mit „Windows 7 Starter“ allerdings nur drei Programme gleichzeitig ausführen, zudem würden einige Schlüsselfunktionen fehlen. Ein kostenpflichtiges Upgrade zur Vollversion werde von Microsoft angeboten. Preise seien bislang noch nicht bekannt, so das Wall Street Journal. Damit will sich Microsoft laut WSJ in dem hart umkämpften Markt für Netbooks-Betriebssysteme besser positionieren. Immerhin laufen auf vielen Mini-Laptops kostenlose Linux-Systeme.

Und während die Computer-Welt noch über die Fähigkeiten von Windows 7 spekuliert, scheint Microsoft bereits mit den Vorbereitungen für den Nachfolger zu beginnen. Als Indiz dafür sieht neoseeker.com eine Stellenanzeige der Softwarefirma aus Redmond, in der Programmierer gesucht werden. Bewerber sollen „Kenntnisse in der Kernel-Entwicklung und allem voran ein tief greifendes Verständnis von verteilten Systemen“ mitbringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Falscher Standort und unautorisierte Apps: Wer beim "Pokémon Go"-Spielen mogelt, wird künftig bestraft. Im schlimmsten Fall droht die komplette Sperrung des Nutzerkontos.
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Microsoft-User müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen. Diese versuchen Verbraucher durch einen üblen Trick mit einer gefakten Fernwartungssoftware abzuzocken. Wie kann …
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen …
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp

Kommentare