Mobilfunker E-Plus will Preise weiter senken

Düsseldorf - Der Mobilfunkbetreiber E-Plus will einem Zeitungsbericht zufolge seine Preise drastisch senken. "Die Preise im deutschen Mobilfunk müssen noch weiter fallen", sagte der Chef des niederländischen E-Plus-Mutterkonzerns KPN, Ad Scheepbouwer, dem "Handelsblatt".

Nur bei erheblich niedrigeren Preisen würden die Nutzer deutlich mehr telefonieren. In Deutschland koste eine Handy-Minute im Schnitt 14 Cent und sei damit dreieinhalb Mal so teuer wie eine Minute im Festnetz, sagte Scheepbouwer. Allerdings müssten die Handy-Tarife auf acht Cent je Minute sinken, wenn Deutschland das Niveau des Auslands erreichen soll.

Er geht dem Bericht zufolge davon aus, dass ein Fünftel der Deutschen nur noch mobil telefonieren werde, wenn die Preise stark sinken. Bei diesen Kunden will Scheepbouwer laut Zeitungsbericht einen Marktanteil von etwa 30 Prozent erreichen - auf alle Nutzergruppen verteilt liege E-Plus derzeit bei 15 Prozent. Derzeit verzichten nur fünf Prozent der Kunden ganz auf einen Festnetzanschluss.

Die Tarife für Handy-Gespräche sind seit knapp zwei Jahren deutlich gesunken. Verantwortlich dafür ist etwa E-Plus mit dem Billigableger Simyo. Zuletzt rief Marktführer T-Mobile mit Congstar eine eigene Billigmarke ins Leben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Wer gemeinsam mit Teamkollegen an einem Textdokument arbeiten möchte, kann eine praktisches Online-Schreibmaschine benutzen. Zu diesen gehört unter anderem Medienpad.de.
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner

Kommentare