Mobiltelefone sollen Gebärdensprache übertragen können.

Mobiltelefone übertragen Gebärdensprache

Seattle - Wissenschaftler der Universität von Washington experimentieren derzeit mit der Übertragung von Gebärdensprache per Mobiltelefon. Ende des Jahres soll es erste Ergebnisse geben.

Zum Ende des Jahres soll das Projekt auf die ganzen USA ausgeweitet werden. Es werde untersucht, wie Hörgeschädigte mit mobiler Kommunikation und Video-fähigen Telefonen zurechtkommen könnten, berichtet der Online-Dienst “Cnet“.

Bewegungssensoren am Handy registrieren die Gebärden. Die Geräte übertragen dann komprimierte Videosignal zur Gegenstelle. Rund 17 Millionen Menschen in den USA, Kanada und einigen afrikanischen Ländern beherrschen die Gebärdensprache American Sign Language (ASL).

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Wer kennt es nicht: Man hat es eilig, und der Scanner will mal wieder nicht mitmachen? iOS-Nutzer haben Glück: mit der "iScanner"-App lassen sich Dokumente einfach …
Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Game-Charts: Pyramidenbau, Flickflacks und Alienkampf
Hier wird Geschichte geschrieben: Als Anführer eines Stammes in "Through the Ages" durch mehrere Zeitalter nach und nach Dörfer und Städte ausbauen, Technik verbessern …
Game-Charts: Pyramidenbau, Flickflacks und Alienkampf
Android-Handy an Windows-10-Computer: Datenverlust droht
Android-Nutzer sollten aufmerksam im Umgang mit Windows-10-Computern sein. Unter gewissen Bedingungen könnten wichtige Daten auf dem Smartphone verloren gehen. Es gibt …
Android-Handy an Windows-10-Computer: Datenverlust droht
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App

Kommentare