Mobiltelefone sollen Gebärdensprache übertragen können.

Mobiltelefone übertragen Gebärdensprache

Seattle - Wissenschaftler der Universität von Washington experimentieren derzeit mit der Übertragung von Gebärdensprache per Mobiltelefon. Ende des Jahres soll es erste Ergebnisse geben.

Zum Ende des Jahres soll das Projekt auf die ganzen USA ausgeweitet werden. Es werde untersucht, wie Hörgeschädigte mit mobiler Kommunikation und Video-fähigen Telefonen zurechtkommen könnten, berichtet der Online-Dienst “Cnet“.

Bewegungssensoren am Handy registrieren die Gebärden. Die Geräte übertragen dann komprimierte Videosignal zur Gegenstelle. Rund 17 Millionen Menschen in den USA, Kanada und einigen afrikanischen Ländern beherrschen die Gebärdensprache American Sign Language (ASL).

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare