Mobiltelefone sollen Gebärdensprache übertragen können.

Mobiltelefone übertragen Gebärdensprache

Seattle - Wissenschaftler der Universität von Washington experimentieren derzeit mit der Übertragung von Gebärdensprache per Mobiltelefon. Ende des Jahres soll es erste Ergebnisse geben.

Zum Ende des Jahres soll das Projekt auf die ganzen USA ausgeweitet werden. Es werde untersucht, wie Hörgeschädigte mit mobiler Kommunikation und Video-fähigen Telefonen zurechtkommen könnten, berichtet der Online-Dienst “Cnet“.

Bewegungssensoren am Handy registrieren die Gebärden. Die Geräte übertragen dann komprimierte Videosignal zur Gegenstelle. Rund 17 Millionen Menschen in den USA, Kanada und einigen afrikanischen Ländern beherrschen die Gebärdensprache American Sign Language (ASL).

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare