Mitunter muss man die Bildschirm-Auflösung anpassen. Auf dem Mac geht dies ganz einfach. Foto: dpa-infocom

Monitor-Optionen: Alle verfügbaren Auflösungen auf dem Mac

Für gewöhnlich fährt man mit der Standard-Auflösung für den Monitor bestens. Will man allerdings externe Geräte anschließen oder mit ganz bestimmten Anwendungen arbeiten, muss man mitunter die Auflösung ändern. Auf dem Mac geht das ganz einfach.

Meerbusch (dpa-infocom) - Die meisten Monitore unterstützen die unterschiedlichsten Auflösungen. Mac-Benutzer können jede vom Monitor unterstützte Auflösung auswählen - und nutzen.

Jeder Bildschirm hat eine optimale Auflösung: Wählt man diese, sieht alles perfekt aus. Meist ist das auch die Standard-Auflösung des Monitors. Manchmal braucht man allerdings eine andere Auflösung, etwa weil man einen Beamer anschließt oder weil eine Anwendung eine ganz spezielle Auflösung erforderlich macht.

Mac-Nutzer können jederzeit eine Liste mit den verfügbaren Auflösungen aufrufen - und die gewünschte Auflösung auswählen. Dazu die Systemeinstellungen öffnen, danach "Monitore" auswählen. Anschließend die [Alt]-Taste drücken und gedrückt halten, während man auf "Skaliert" klickt. Dadurch werden alle Auflösungen eingeblendet, die der angeschlossene Bildschirm unterstützt. Dass eine Auflösung für den Monitor konfiguriert werden kann, sagt nichts darüber aus, ob das Bild verzerrt oder passend dargestellt wird.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare