+
Tapetenwechsel: Ein US-Militär wechselt George W. Bushs Foto durch das des neuen Präsidenten aus.

Nachrichten-Scout am Morgen

Der Tag danach: Guantánamo wird geschlossen

Am Tag nach der Amtseinführung dreht sich in den Medien immer noch alles um Barack Obama. In der Wirtschaft folgt die Katerstimmung. Es werde Probleme geben mit Obama.

Regieren vom ersten Tag an

Jetzt geht es dem Militärgefängnis Guantánamo an den Kragen, schreibt Spiegel Online. Barack Obama hat vergangene Nacht irgendwann zwischen Bällen, Reden und Händeschütteln losgelegt und alle Verfahren der Insassen gestoppt. 120 Tage hat Obamas Regierung nun Zeit, deren Rechtmäßigkeit zu überprüfen.

Auch die Washington Post thematisiert Obamas erste Amtshandlung. Obwohl - eigentlich ist es seine zweite. Die erste war seine Vereidigung - mit einer Unterschrift bestätigte Obama in der Nacht, dass er der 44. Präsident ist. Welt Online hat eine Bildergalerie von der Vereidigung.

FAZ.net schreibt über die "rasche Stabsübergabe", die Obama angekündigt hat. Obwohl es noch Wochen dauert, bis das komplette Kabinett gewählt wurde, will er vom ersten Tag an regieren. Die ersten hundert Tage sind bereits verplant, schreibt FAZ.

Seine eindrucksvolle erste Rede als Präsident hat die Tagesschau bereitgestellt - sowohl im Original als auch in der deutschen Übersetzung. Die Washington Post hat die Rede auch - kommentiert von Journalisten der Politikredaktion, die Obamas Worte einordnen.

Bild.de hat den Präsidenten durch die Nacht begleitet - auf zehn Bällen tanzte der neue Präsident. Bild.de zeigt Bilder, wie Barack und Michelle Obama eng umschlungen tanzen.

Doch ganz ungetrübt ist die Stimmung in Europa nicht, meint das Handelsblatt. Vor allem die Wirtschaft ist misstrauisch. Obamas angekündigter Protektionismus werde bald für transatlantische Probleme sorgen, heißt es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse
Wissensdurstig, umweltfreundlich und glamourös: So haben sich die App-Nutzer für iPhone und iPad in dieser Woche gezeigt.
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse

Kommentare