+
Da staunten die Feuerwehrleute: Das Auto flog sieben Meter hoch.

Nachrichten-Scout am Morgen

Auto im Kirchdach: Fahrer kann wieder lachen

Das schreiben die anderen Medien: Unfallfahrer empfängt Besuch, Hamas und Israel streiten wieder und Flughafenpersonal im Streik.

Unfallfahrer lacht wieder

Der Mann, dessen Auto in einem Kirchdach gelandet ist, kann mittlerweile schon wieder schmunzeln, schreibt Bild.de. Deren Reporter haben mit dem Pfarrer gesprochen, dessen Kirchdach zum ungewöhnlichen Parkplatz wurde. Er besuchte den 23-jährigen Unfallfahrer im Krankenhaus.

Wieder Bomben im Nahen Osten

Nachdem die Hamas erneut angegriffen hat, antwortete Israel mit Granaten und Raketen, schreibt Spiegel Online. Seit Mittwoch Morgen ist damit die Waffenruhe beendet. Israel habe auf einen Schmugglertunnel gezielt. Die Anwohner liefen in Panik aus ihren Häusern. Zahlen zu den Verletzten gibt es nicht.

Der Streit entflammte nur wenige Stunden, nachdem ein amerikanischer Gesandter nach Ägypten gereist war. Der Mann auf dem neu geschaffenen Posten wollte sich mit dem Vermittler zwischen den beiden Ländern beraten, schreibt Süddeutsche.

Warnstreiks am Flughafen

Erneut hat die Gewerkschaft Ufo das Kabinenpersonal der Lufthansa zum Streik aufgerufen. Sechs Stunden, bis zum Mittag, wollen die Angestellten am Frankfurter Flughafen die Arbeit niederlegen, schreibt die Welt. Fluggäste müssen mit zahlreichen Verspätungen rechnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare