+
Da staunten die Feuerwehrleute: Das Auto flog sieben Meter hoch.

Nachrichten-Scout am Morgen

Auto im Kirchdach: Fahrer kann wieder lachen

Das schreiben die anderen Medien: Unfallfahrer empfängt Besuch, Hamas und Israel streiten wieder und Flughafenpersonal im Streik.

Unfallfahrer lacht wieder

Der Mann, dessen Auto in einem Kirchdach gelandet ist, kann mittlerweile schon wieder schmunzeln, schreibt Bild.de. Deren Reporter haben mit dem Pfarrer gesprochen, dessen Kirchdach zum ungewöhnlichen Parkplatz wurde. Er besuchte den 23-jährigen Unfallfahrer im Krankenhaus.

Wieder Bomben im Nahen Osten

Nachdem die Hamas erneut angegriffen hat, antwortete Israel mit Granaten und Raketen, schreibt Spiegel Online. Seit Mittwoch Morgen ist damit die Waffenruhe beendet. Israel habe auf einen Schmugglertunnel gezielt. Die Anwohner liefen in Panik aus ihren Häusern. Zahlen zu den Verletzten gibt es nicht.

Der Streit entflammte nur wenige Stunden, nachdem ein amerikanischer Gesandter nach Ägypten gereist war. Der Mann auf dem neu geschaffenen Posten wollte sich mit dem Vermittler zwischen den beiden Ländern beraten, schreibt Süddeutsche.

Warnstreiks am Flughafen

Erneut hat die Gewerkschaft Ufo das Kabinenpersonal der Lufthansa zum Streik aufgerufen. Sechs Stunden, bis zum Mittag, wollen die Angestellten am Frankfurter Flughafen die Arbeit niederlegen, schreibt die Welt. Fluggäste müssen mit zahlreichen Verspätungen rechnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare