+
Unbekannte griffen die Cricket-Mannschaft an. 25 Minuten dauerte der Schusswechsel.

Nachrichten-Scout am Morgen

Acht sterben bei Anschlag auf Kricket-Team

Das schreiben die Anderen: Anschlag auf Sri Lankas Kricket-Team, Franjo Pooth muss eine Million zahlen, Thüringens CDU zieht wohl mit Althaus in die Wahl.

Sri Lankas Kricket-Team unter Beschuss

Mutmaßliche Terroristen haben am Dienstag im pakistanischen Lahore das Kricket-Nationalteam Sri Lankas angegriffen. Maskierte eröffneten das Feuer auf den Mannschaftsbus, berichtet die Bild. Der Fahrer schaffte es rechtzeitig, mit dem Bus ins nahe gelegene Stadion zu fahren, wo die Spieler geschützt waren. Bei dem Angriff starben laut Bild sechs Polizisten und zwei Zivilisten. Sechs Spieler sollen verletzt sein.

Spiegel Online hat andere Angaben und spricht von zwei Spielern, die in dem 25 Minuten dauernden Schusswechsel verletzt wurden. Außerdem erklärt Spiegel die hohe Symbolkraft des Anschlags. In Südasien ist Kricket so beliebt wie hierzulande Fußball.

Franjo Pooth muss eine Million zahlen

Zwei Urteile sind Dienstag gegen Franjo Poth, den Mann von Medienstar Verona Pooth, gefallen. Laut Welt Online muss der Unternehmer wegen Bestechung und Insolvenzverschleppung eine Million Euro zahlen und kriegt eine einjährige Haftstrafe, die auf Bewährung ausgesetzt wird.

CDU steht hinter Althaus

Obwohl der Staatsanwalt gegen Dieter Althaus Anklage wegen fahrlässiger Tötung erheben wird, steht die Thüringer CDU hinter ihrem Spitzenkandidaten für die anstehende Landtagswahl. Spiegel Online berichtet über Unstimmigkeiten in einem mutmaßlichen Schuldbekenntnis des Thüringer Ministerpräsidenten zu dem Skiunfall am Neujahrstag. Außerdem bewertet der Autor, welche politischen Konsequenzen eine Verurteilung Althaus' hätte.

Auch die Süddeutsche macht sich Gedanken, ob die CDU tatsächlich mit einem Kandidaten in die Wahl gehgen will, dem eine Verurteilung drohen könnte. Zwar spreche es für die Menschlichkeit der Thüringer CDU, dass sie eine Alternative zu Althaus bisher ablehnte. Nun müsse man sich jedoch einen Plan B überlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare