+
BBC zeigt ein Video vom amoklauf in Alabama.

Nachrichten-Scout am Morgen

Amoklauf: Mann tötet zehn Menschen und dann sich selbst

Im amerikanischen Alabama hat ein Mann bei einem Amoklauf zehn Menschen getötet bevor er sich selbst erschoss. Unter den Opfern waren seine Mutter und die Großeltern.

Bisher vermutet die Polizei, der Mann habe am Dienstag Nachmittag zuerst das Haus seiner Mutter, in dem er gemeinsam mit ihr gelebt hat, angezündet. Sie kam darin ums Leben. Anschließend sei er zu seinen Großeltern gefahren, bei denen er auch aufgewachsen war, und erschoss diese. Ebenso eine Tante und einen Onkel sowie ein Kind, schreibt der Spiegel. Dann richtete er seine Waffe auch gegen Fremde, verwundete einen Polizisten und erschoss sich schließlich selbst.

Beim Microblogging-Dienst Twitter fand das Unglück schnell ein Echo. Die Nutzer verweisen auf Artikel und Videos vom Unglück, die sie im Netz gefunden haben. Menschen vor Ort berichten, was gerade geschieht. Einige Nutzer rufen beispielsweise zu Gebeten für die Opfer auf. Die Twitter-Suche bietet die Möglichkeit, immer aktuell nach Nachrichten zum Unglück im Netz zu suchen.

Die Huffington Post zeichnet ein detailliertes Bild des Amoklaufs durch Gespräche mit den Menschen vor Ort. Die britische BBC bietet nicht nur einen Bericht an, sondern auch ein Video und Reaktionen von Augenzeugen und Amtsträgern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare