+
BBC zeigt ein Video vom amoklauf in Alabama.

Nachrichten-Scout am Morgen

Amoklauf: Mann tötet zehn Menschen und dann sich selbst

Im amerikanischen Alabama hat ein Mann bei einem Amoklauf zehn Menschen getötet bevor er sich selbst erschoss. Unter den Opfern waren seine Mutter und die Großeltern.

Bisher vermutet die Polizei, der Mann habe am Dienstag Nachmittag zuerst das Haus seiner Mutter, in dem er gemeinsam mit ihr gelebt hat, angezündet. Sie kam darin ums Leben. Anschließend sei er zu seinen Großeltern gefahren, bei denen er auch aufgewachsen war, und erschoss diese. Ebenso eine Tante und einen Onkel sowie ein Kind, schreibt der Spiegel. Dann richtete er seine Waffe auch gegen Fremde, verwundete einen Polizisten und erschoss sich schließlich selbst.

Beim Microblogging-Dienst Twitter fand das Unglück schnell ein Echo. Die Nutzer verweisen auf Artikel und Videos vom Unglück, die sie im Netz gefunden haben. Menschen vor Ort berichten, was gerade geschieht. Einige Nutzer rufen beispielsweise zu Gebeten für die Opfer auf. Die Twitter-Suche bietet die Möglichkeit, immer aktuell nach Nachrichten zum Unglück im Netz zu suchen.

Die Huffington Post zeichnet ein detailliertes Bild des Amoklaufs durch Gespräche mit den Menschen vor Ort. Die britische BBC bietet nicht nur einen Bericht an, sondern auch ein Video und Reaktionen von Augenzeugen und Amtsträgern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare