+
Es menschelte stark: Angela Merkel gab sogar Auskunft über Privates.

Nachrichten-Scout am Morgen

Erklärkanzlerin punktet bei Bürgersprechstunde

Das schreiben die Anderen: Medienstimmen zu Angela Merkels TV-Auftritt, nach Erziehern streiken nun auch die Ärzte und der Bürgerkrieg in Sri Lanka könnte beendet sein.

RTL-Sendung mit Angela Merkel

75 Minuten stellte sich Angela Merkel am Sonntagabend dem RTL-Publikum. Geladene Studiogäste stellten der Kanzlerin Fragen zu den Themen Wirtschaft, Soziales, Gesundheit und Bildung. Ein direktes und ungeschütztes Gespräch hätte für die Kanzlerin gefährlich werden können, wurde es aber nicht, da sind sich die Zeitungen einig.

„Wer mit Merkel diskutiert, sollte gut vorbereitet sein“, titelt Welt Online und gibt zwei Beispiele, in denen die Fragenden moralische Anklage erhoben haben. Die Kanzlerin zeigte sich zwar mitfühlend, aber nicht erpressbar und entlarvte die Fragesteller. Der Stern lobt auch, räumt aber ein, dass es der Kanzlerin leichtgemacht wurde. Keinerlei Konfrontation aus dem Publikum - „immer blieben die Bürger brav“.

Streiks bei Erziehern, Proteste bei Ärzten

Am heutigen Montag gehen die Streiks in den kommunalen Kindergärten weiter. Die Gewerkschaften GEW und Ver.di riefen dazu ihre rund 220.000 Erzieher auf. Am Freitag streikten rund 11.000 Beschäftigte. Ab heute sollen die Schwerpunkte in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und dem Saarland liegen, zitiert die Tagesschau einen Sprecher.

Auch die Ärzte protestieren, schreibt die Tagesschau in einem weiteren Artikel. Der Verband Freie Ärzteschaft hat seine Mitglieder aufgerufen, die Praxen geschlossen zu lassen. Die niedergelassenen Ärzte wollen damit gegen zu niedrige Honorare protestieren, die seit der Reform der Vergütungen Anfang des Jahres die Existenz vieler Ärzte bedroht.

Sri Lanka: Bürgerkrieg beendet?

Eigentlich muss man jeden Satz, der den Bürgerkrieg in Sri Lanka betrifft, mit einem Fragezeichen beenden. Denn nachprüfen lassen sich keine Informationen aus dem Kriegsgebiet, da Reporter der Zugang untersagt wird. Trotzdem versucht sich die taz an einer Einschätzung der Lage, die sich am Wochenende wohl zum Besseren gewandt hat. Die Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) sollen am Sonntag nach 25 Jahren Bürgerkrieg das Ende ihres bewaffneten Kampes angekündigt haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Ohne das Internet auf dem Smartphone geht fast nichts. Deshalb greifen manche Verbraucher zu den teuren Tarifen, um schnellstmögliche Verbindungen zu erreichen. Doch das …
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Neue Szenen von mysteriösem Spiel "Death Stranding"
Bekannte Schauspieler und eine extrem realistisch gestaltete Spielwelt: Daraus sind Spieler-Träume gemacht. Für das Spiele-Projekt "Death Stranding" der …
Neue Szenen von mysteriösem Spiel "Death Stranding"
Steam wirft 2019 Windows XP und Windows Vista raus
Veraltete Betriebssysteme sind nicht nur ein Sicherheitsrisiko. Einige Funktionen werden von den in die Tage gekommenen Systemen nicht mehr unterstützt. So wird Nutzern …
Steam wirft 2019 Windows XP und Windows Vista raus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.