+
Trauer um die am Wochenende getöteten Soldaten in Nordirland.

Nachrichten-Scout am Morgen

Polizist in Nordirland getötet

Das schreiben die Anderen: Polizist bei Einsatz in Nordirland getötet, EU-Finanzminister sehen schwarz, Merkel in der Kritik und der Dalai Lama über Tibet.

Polizist in Nordirland getötet

Während eines Einsatzes am Montagabend ist ein Polizist im nordirischen Craigavon durch einen Kopfschuss getötet worden, schreibt die FAZ in ihrem Online-Auftritt. Bereits am Wochenende hatte es einen Anschlag gegeben.

EU-Finanzminister über die Konjunktur

Europas Finanzminister sind skeptisch was die Konjunktur im kommenden Jahr betrifft. Ob sie wieder anspringt, sei "höchst unsicher", schreibt die Financial Times Deutschland, der ein internes Dokument der Minister vorliegt.

Merkel unter Beschuss

Die Kanzlerin gerät immer stärker in die Kritik: zu zögerlich, zu wenig konservativ, zu unentschlossen. Die Welt dröselt das Hickhack in der CDU auf und zeichnet die Kritik innerhalb der Partei nach. Förderlich ist das freilich nicht vor der Wahl.

Dalai Lama plädiert für Gewaltlosigkeit

50 Jahre nach dem Aufstand der Tibeter gegen China wirft der Dalai Lama den Chinesen brutale Unterdrückung vor. Dennoch plädiert er für Gewaltlosigkeit, schreibt die Süddeutsche Zeitung. In den verganenen Jahren war der 10. März immer ein Tag zum Luftanhalten, oft gab es Unruhen wie im vergangenen Jahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare